EU Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen

CCT und die Vergabe von Studienplätzen

CCT ist seiner Konzeption nach ein Beratungsprogramm, das von den Benutzer/inne/n selbständig und anonym bearbeitet wird. Dem entsprechend sind die angebotenen Fragebögen und Checklisten auf offene Selbstexploration hin angelegt (also nur schwach gegen Verfälschungstendenzen abgesichert) und die Ergebnisrückmeldungen ermutigen zu Selbstreflexion und weiterer Erkundung; sie treffen also keine definitiven Aussagen über Eignung oder Nichteignung. Die Ergebnisse der in CCT enthaltenen diagnostischen Verfahren können daher nicht als Grundlage für die Entscheidung über die Aufnahme oder Ablehnung von Bewerber/inne/n um einen Studienplatz verwendet werden. CCT kann allerdings dazu beitragen, ein eventuelles Aufnahmegespräch auf eine solidere Basis zu stellen und das Aufnahmeverfahren insgesamt wirkungsvoller zu machen.

In diesem Kontext kann CCT in zweifacher Hinsicht nützlich sein:

  • CCT übt eine Steuerungsfunktion aus, indem es Studieninteressierte mit günstigen Voraussetzungen zu einem Lehrerstudium ermutigt und andere Personen eher von einem Lehrerstudium abhält.
  • Die Bearbeitung von CCT ermöglicht den Studienbewerber/inne/n eine gründliche Vorbereitung auf das Aufnahmegespräch.

Im Aufnahmeverfahren selbst sollten nicht die Selbsterkundungs-Ergebnisse als solche Gegenstand des Gesprächs sein, sondern die Vorstellungen der Bewerber/innen vom Lehrerberuf und ihre Einschätzung der persönlichen Passung.

Ein Tipp: Wenn Sie möchten, können Sie die Ergebnisse Ihrer Aufnahmewerber/innen auf anonyme Weise für Zwecke der Forschung und Qualitätsentwicklung abrufen. Dazu steht Ihnen in CCT ein eigenes Tool zur Verfügung.

Falls Sie CCT in diesem Sinn nutzen möchten, schlagen wir folgendes Prozedere vor:

  • Sie kontaktieren die CCT-Koordinatorin für Deutschland (Birgit Nieskens) und berichten ihr, für welche Personengruppe(n) Sie CCT verwenden möchten. Sichern Sie CCT das Nutzungsrecht für diese Daten zum Zwecke der Qualitätssicherung und Weiterentwicklung von CCT zu (z.B. für die Berechung statistischer Kennwerte zu den Skalen der Fragebögen).   
  • Der Koordinatorin richtet für Sie einen passenden Zugang zum "Berater-Tool" im Administratorenbereich von CCT ein und teilt Ihnen ein Passwort mit.
  • Sie legen im Administratorenbereich für jede Gruppe von BewerberInnen ein „Postfach“ an.
  • Sie richten an die Bewerber/innen das  Ersuchen, CCT zu bearbeiten.
  • Sie rufen die Ergebnisse der Bewerber/innen in den Geführten Touren über das "Berater-Tool" ab.
  • Sie erörtern mit dem Koordinator per E-Mail Ihre Erfahrungen mit CCT, damit diese für die Weiterentwicklung des Programms genutzt werden können.
  • Bei Interesse erhalten Sie alle Unterlagen, die Sie benötigen, um selbst Berechnungen mit den Daten aus CCT durchführen zu können (z.B. SPSS-Syntax-Files).

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen!

Ihr CCT-Team